So knnen Sie mit Ihren Gedanken helfen

Ich mchte mit Ihnen gemeinsam bewirken, dass sich die Lage in Japan rund um die Reaktoren zum Guten wendet 
Seit Jahrzehnten arbeite ich mit meinen spirituellen Fhigkeiten an Orten mit komplexen Problemen. Verseuchtes Wasser, lecke Giftfsser, Risse in Gebuden, Schden in der Luft Ich stellte mich zur Jahrzehnten zur Verfgung und werde mit meinem Lichtkrper an den Ort des Geschehens gezogen.

Sie knnen beitragen indem Sie sich mit dem Human Unity Field verbinden!
Im Jahr 2005 wurde es in einem inter-dimensionalen Akt der Liebe erschaffen um menschliches Leid zu beenden und Zukunft zum Wohl Aller zu bewirken. Eines Tages wird dieses Feld das Internet (auch ein Feld) ablsen. Es geht jetzt darum, zu lernen, wie damit gearbeitet und gewirkt werden kann.  ber das Human Unity Field vereinen sich die Fhigkeiten aller Beteiligten. Dadurch wird es mglich, komplexe, irdische Probleme in universeller Zusammenarbeit zu lsen.  

Stellen Sie sich vor, die Fhigkeiten aller Menschen vereinigten sich zu einem gigantischen Super-Menschen. Dies ergbe schon viel Wissen, Erfahrung, Weisheit und Liebe. Wenn Sie jetzt noch die Fhigkeiten aller weiterer Dimensionen, die mit dem Planeten Erde verbunden sind, dazu nehmen, erhalten wir ein Wirkungsfeld, das unbertroffen und usserst wirkungsvoll ist.

Je mehr Menschen sich mit dem Human Unity Field verbinden, desto mehr Hilfe kann geleistet werden.
Verbindung ist einfach: Human Unity Field laut sagen oder leise denken und schon ist es geschehen. Anfangs mgen Sie den Unterschied vielleicht noch nicht so spren viele fhlen sich einfach gut, freudig erregt, voller Ausdruckskraft und Tatendrang. Spter werden Sie gezielt damit arbeiten wollen. Das Human Unity Field befhigt Sie, aus der Zukunft die beste und schnste Version einer Situation in die Jetzt-Zeit zu holen. Das Human Unity Field kann noch viel mehr, aber lassen Sie uns zurck zu Japan gehen das ist jetzt wichtig.   

Was knnen wir fr die Atom-Reaktoren tun?   
Lassen Sie mich einfach mit Ihnen teilen, wie ich in den letzten Tagen vorgegangen bin: Ich habe vorerst festgestellt, dass smtliche 6 Reaktoren auf dem Gelnde Probleme haben nicht nur einzelne, wie dies in den Nachrichten
gesagt wurde. Alle mssen gekhlt werden. Als ich beim ersten Mal  dort war, war Nummer 2 am schlimmsten dran.  Dort habe ich am lngsten gearbeitet. Dass in den Nachrichten danach gemeldet wurde, man habe Messdaten, die nicht stimmen knnten, hat mir angezeigt, dass die Arbeit wirkte. Die Messgerte haben richtig angegeben, der Druck in den Behltern sank auf wunderbare Weise. Es wirkt also, bitte tragen auch Sie dazu bei!  

So habe ich gearbeitet: was ich kann, knnen Sie auch!
Aus der Quelle allen Seins habe ich dicke Schluche mit spirituellem Khlwasser geholt und sie mit den Reaktoren verbunden. Damit habe ich so lange weitergefahren bis smtliche Brennstbe im spirituellem Wasser lagen. Dampfwolken habe ich mit einem (spirituellen) Staubsauger abgesaugt und im Universum ins Licht transformiert. Einige der Brennstbe waren angegriffen. Sie fhlten
sich brchig oder waren geknickt. Sie habe ich mit einer khlenden (spirituellen) Wundsalbe behandelt, sie voneinander getrennt und sie dann mit einer khlenden Folie umgeben. Um die Brennstbe in Reaktor 4 habe ich mehrereSchichten von spirituellem Eis gelegt, sowohl im Becken als auch ausserhalb. Im Becken sind die Temperaturen sehr hoch und die Brennstbe khlen nur langsam ab. Die Khlung wird ber lngere Zeit wiederholt werden mssen und dies gilt auch fr die Brennstbe in den Reaktor-Gehusen.
Ich konnte zusehen, wie die Temperaturen auf der Anzeige um fast 1000 Grad whrend meiner Arbeit sanken.  
  
Dort, wo die Explosionen stattgefunden hatten, mussten Lecks ausgebessert werden (es gibt einen kosmischen Zement dafr). Das ganze Gelnde wurde vorher mit einer Wundsalbe bestrichen.  Danach habe ich Lichtspiralen ber das Gelnde verteilt und das Ganze in ein kosmisches Wund-Packet gepackt, das heisst, es von der Umwelt durch eine Art Schutzschicht getrennt. Dort, wo die Radioaktivitt austrat habe ich  einen spirituellen Filter angebracht. Die ganze Japanische Insel wurde unter einen Filter gesteckt damit mglichst viel der Radioaktivitt, die noch entweichen knnte, gefiltert wird und die Umwelt mglichst wenig schdigt. Ein spiritueller Staubsauger ist angeschlossen worden an die noch brennenden Reaktoren. Dieser entzieht dauernd Radioaktivitt und transformiert sie in Licht.

Im Norden Japans gibt es einen weiteren Ort wo Radioaktivitt ins Wasser austritt. Auch dort habe ich einen Filter angebracht. Dieses Leck msste
auch im physischen ausgebessert werden. Das Leck befindet sich unter Wasser, es geht um einen rechteckigen Zufluss ins Meer und er befindet
sich im nrdlichsten Teil von zwei Landzungen.   

Ich teile Ihnen dies hier nicht mit um zu zeigen, was ich kann. Ich teile es Ihnen mit, um zu sagen, was auch Sie knnen. Bitte werden Sie aktiv. 

 

Wie knnen Sie arbeiten?
Dies ist spirituelle Arbeit und sie wirkt dann schnell, wenn inspirierte Gedanken mit bedingungsloser Liebe konzentriert eingesetzt werden.
Deswegen bitte ich um Mithilfe und Untersttzung. Am Boden in Japan verndert sich die Situation noch laufend. Ich hoffe, es wird zu keinen
weiteren Explosionen kommen. Die nchsten paar Tage knnten noch schwierig werden weil die Temperaturen so hoch sind.  Dies ist der
Grund, weshalb ich mich hier melde und um Untersttzung bitte. Je mehr Menschen gedanklich mit diesen spirituellen Werkzeugen wirken,
desto schneller bringen wir die Temperatur zum sinken.  

Wenn Sie bis hier weitergelesen haben, werden Sie einen Weg finden, wie Sie auf Ihre ganz eigene Art und Weise dazu beitragen knnen, die
Situation in Japan zu entschrfen.  Es geht jetzt darum, das Leben in Japan zu schtzen und die Zukunft der Insel und ihrer Umgebung zu sichern.  
Am einfachsten wirken Sie, wenn Sie sich mit dem Human Unity Field verbinden und dann inspiriert agieren.  Vertrauen Sie der ersten Eingabe
und handeln Sie mutig, so wie Sie es spren. Das Human Unity Field ist so programmiert, dass nur geschieht was dem Wohl Aller dient.
Sie knnen also nichts falsch machen.

Was kann in Japan sponst nocht bewirkt werden?
Viele denken jetzt an die berlebenden der drei Katastrophen (Erdbeben, Tsunami, Reaktorunfall). Es gibt jedoch auch viele schockierte und verlorene Verstorbene zu betreuen. Diese brauchen viel Zuwendung und Liebe um ihre neue Daseinsform zu akzeptieren und sich vom frheren Leben zu verabschieden.Fr sie wurde ein Lichtturm ber ganz Japan erstellt. Davon werden die Verstorbenen angezogen  und knnen sich transformieren in ihr neues Dasein. Sie knnen den Lichtturm strken, sich mit ihm verbinden und dadurch Verstorbene anziehen und begleiten. Dies geschieht mit Gedanken  und Gefhlen der Liebe. Sie werden schon spren, wenn es funktioniert.

Mchten Sie lernen, wie Sie in Ihrem Umfeld, an Ihrem Arbeitsplatz, in Ihrer Organisation oder Gruppe mit dem Human Unity Field arbeiten knnen? Ich glaube, es ist Zeit, dass wir lernen mit diesen Werkzeugen der Zukunft umzugehen. Bei Interesse biete ich On-line Seminare Future Skills an. Diese kosten wenig und bewirken viel.
Mehr Info per Mail: humanunityfield(at)together21.org

Wir sind am Aufbau einer Web-Seite mit dem Namen:humanunityfield.net
Bis Anfang April sollten wir soweit sein, dass wir uns dort virtuell treffen knnen. Irgendwann wird das Human Unity Field das Internet ablsen es braucht weder Technologie noch generiert es Kosten. Es bewirkt Zukunft zum Wohl Aller Sie sind eingeladen mitzuwirken. Jetzt gleich, und in Zukunft.  

Wir sollten nicht nur von einer besseren Zukunft trumen wir sollten sie gemeinsam bewirken. 


Herzlich
Susanne Triner
Together to One Zukunft zum Mitmachen fr Alle
www.together21.org   //  www.together21.com