Rckblick auf Together to One Jahre

Lassen Sie sich inspirieren und auf weitere Bild-Seiten fhren, je nachdem welches Thema Sie anspricht, oder wo Sie mehr sehen mchten.

Der Wonnemonat Mai 2008

Unsere hollndische Freiwilligengruppe mit meinem langjhrigen OS-Freund Ton Van der Kroon ist zum dritten Mal auf Besuch in Jericho. Sie helfen tatkrftig in den Projekten mit und geben Untersttzung auf allen Ebenen. Fr mich ist es der Wonnemonat Mai. Ich nehme zwar nach ihrer Abreise gleich eine Woche krank weil ich wohl etwas berarbeitet war, aber auch das gehrt dazu.

Mehr Bilder und Eindrcke

Wir machen ein Bro auf! Februar 2008

Dank liebenswrdiger Freunde konnten wir mit unseren bescheidenen finanziellen Mitteln ein Bro finden. Es liegt mitten in einem Marktgebude, umgeben von Hndlern, Metzgern und Schneidern. Wir haben dank schwierigen Umstnden rund um die Marktsituation unwahrscheinlich viele neue Freunde gewonnen. Arbeiten war schwierig, aber wir haben gleichwohl einiges auf die Beine gestellt. Sitzungen wurden halt im freien abgehalten, im Bro bekam man Platzangst.

Bilder dazu...

Brrrrr.... war das kalt! Winter 2008/2009

Im Sommer heiss, im Winter kalt. So ist das Wstenklima. Dieses Jahr war die Klte extrem. Dreifache Unterwsche und vier Lagen Pullover und eine Decke ber die Beine half nur zeitweise. Heizung? Das gibt es nur in den wenigsten Husern. Parties ber das Jahresende halften die Starre aus den Gelenken tanzen. Und zwischendurch haben wir ganz schn vieles auf die Beine gestellt.

Mehr Winterbilder gibt es hier...

Neue Ideen werden laut Sommer 2007

Im April 2007 ging ich zum ersten Mal mit meinem Partner nach Jericho. Das war eine Herausforderung fr uns beide. Aber wir waren usserst kreativ und ich bin ihm immer noch dankbar, dass er dabei war als Adopt-A-Palm, unser erstes Projekt als Soziale Unternehmer entstand. Mnnliche, klar ausgerichtete Strategie hilft meiner weiblichen Intuition in die richtigen Bahnen. Mein Koffer tourt wohl immer noch um die Welt oder ist mittlerweile samt Kamera verschrottet worden. 

Deshalb gibt's nur wenig Erinnerungsbilder

Mit berraschungen ist zu rechnen... Herbst 2006

Wir hatten alles so schn geplant. Die erste Open Space Konferenz sollte stattfinden und das erste Frauen-Seminar. Es kam alles anders, Susanne Triner sass in Jordanien auf ihrem Esel fest und Sebastian Umlauft musste ins nur theoretisch kalte Wasser springen und seinen ersten Open Space Anlass durchfhren. So nebenbei konnten wir das Geld fr die ersten verkauften Bilder aus der Kunst-Klasse bergeben und ein paar Mdchen glcklich machen.

Mehr Bilder

Die ersten Schritte in die ffentlichkeit Frhling 2006

Im Mai 2006 fassten wir uns ein Herz und stellten unsere Ideen dem damaligen Gouverneur, Dr. Sami Mussalam vor.  Er lud daraufhin alle ortsansssigen Organisationen ein damit wir ihnen die Ideen vorstellen konnten. Seither sind wir mit einigen von ihnen eng verbunden und fhren Aktivitten gemeinsam durch. Unsere erste Teilnahme am Behinderten-Camp war ein Erfolg. Sebastian Umlauft, seither ein treuer Together to One Freund und Initiator von Projekten war das erste Mal dabei. 

Mehr Bilder vom Mai 2006

Das erste Projekt wird gemeinsam duchgefhrt Herbst 2005

Staub und Schweiss machen dicke Freunde und das war nicht alles, womit wir bei der Renovation des traditionell arabischen Hotels mitten in der Stadt Jericho konfroniert wurden. Nach drei Jahren Begleitung kann sich das Hotel heute  sehen lassen. Es ist nicht alles perfekt. Aber wer oder was ist das schon?

Mehr Bilder vom Oktober 2005

Together to One am Startpunkt 2005

Am 8.5.2005 fing alles an. Am tiefsten Punkt der Erde haben 70 Menschen aus vier Kontinenten getanzt, gesungen und miteinander gefeiert. Dass an jenem Tag fr Together to One eine sehr spehzielle Sternenkonstellation herrschte, haben wir erst im Nachhinein herausgefunden. Die Sterne bildeten ein Pentagramm und Lilith, die aufmpfige weibliche Seite war voll integriert.  Das freut uns auch noch im Nachhinein.

Bilder vom ersten Miteinander Treffen